Aufgabenverteilung



Einheitsführer

Der Einheitsführer (EF) leitet den Einsatz seiner Gruppe und gibt den Entwicklungs- und Angriffsbefehl.
Er ist an keinen bestimmten Platz gebunden. Voraussetzung für den Lehrgang Gruppenführer ist der bestandene Lehrgang zum Truppführer. Der weiterführende Lehrgang ist der Zugführer. Beide Lehrgänge werden in Deutschland an den Landesfeuerwehrschulen des jeweiligen Bundeslandes ausgebildet.


Melder

Der Melder (Me) übermittelt Nachrichten (Befehle, Rückmeldungen usw.) und übernimmt besondere Aufgaben (z. B. zweiter Maschinist). Außerdem übernimmt er auf Befehl hin regelmäßig die Bedienung des Verteilers.


Maschinist

Der Maschinist (Ma) bedient die Pumpe sowie Sonderaggregate und ist Fahrzeugführer.
Weiterhin ist er beim Herausgeben der Gerätschaften behilflich.


Angriffstrupp

Der Angriffstrupp, oftmals der Atemschutztrupp, rettet und nimmt das erste Rohr vor.
Der Angriffstrupp nimmt immer seine persönliche Schutzausrüstung, bestehend aus Schutzkleidung, Feuerwehraxt, Fangleine und Lampe mit, sowie das vom Gruppenführer befohlene Löschmittel, z.B. ein C-Rohr. Bei allen Einsätzen, bei denen eine Gefahr von Atemgiften droht, rüstet sich der Angriffstrupp mit dem Atemschutz aus.


Wassertrupp

Der Wassertrupp rettet und stellt die Wasserversorgung bis zum Verteiler her. Er sollte zuerst dafür sorgen, dass das Wasser vom Fahrzeug zum Verteiler gelangt und danach muss er die Wasserversorgung, vom Hydrant, zum Fahrzeug aufbauen. Außerdem ist er für die Vorbereitung der Wasserentnahme, von der Wasserentnahmestelle, zur Pumpe zuständig. Er wird dann zweiter Angriffstrupp.
Ist der Angriffstrupp unter Atemschutz, rüstet sich der Wassertrupp ebenfalls mit Atemschutzgeräten, persönlicher Schutzausrüstung sowie einem C-Rohr aus und hält sich als Sicherungstrupp bereit.


Schlauchtrupp

Der Schlauchtrupp rettet und stellt die Wasserversorgung zwischen Verteiler und den Rohren her.
Er wird dann dritter Angriffstrupp. Entschließt sich der Wassertruppführer dazu, mehr als zwei Sauglängen Saugschläuche) vorzunehmen, unterstützt der Schlauchtrupp den Wassertrupp beim Kuppeln, Beleinen und Zu-Wasser-Bringen der Saugschläuche.


zurück
written by Anna-Lena Dau und Merle Geercken